In diesem Bereich werden einige Bilder bezüglich des normalen Leben inmitten des Bombenkrieges in Essen gezeigt.

Nachfolgend ein Ausweis für Fliegergeschädigte für eine 5köpfige Familie aus Essen-Steele, welche bei dem Angriff am 8.April 1945 ausgebombt wurde.

Nachfolgend ein weiterer Ausweis für Fliegerschädigte

Nachfolgend eine Eilnachricht vom 26.Oktober 1944

 

Am Tag davor, den 25.Oktober 1944 wurde die Stadt Essen schwer durch einen Fliegerangriff beschädigt:

 

  • Angriff auf Stadt Essen durch 771 RAF Flugzeuge (508 Lancasters, 251 Halifaxes, 12 Mosquitos)
  • der Angriff erfolgte nur 26 Stunden nach dem letzten Nachtangriff
  • 1163 Häuser werden zerstört
  • die Kruppwerke wurden schwer getroffen, die Stromversorgung brach komplett zusammen
  • die Roheisen Anlage in Borbeck wurde komplett zerstört und der betrieb eingestellt
  • damit verlor Essen seine bedeutende Rolle als Kriegsfertigungsstadt
  • 4 britische Maschinen gehen verloren (2 Halifaxes und 2 Lancasters)

Nachfolgend ein Schreiben NS Wohlfahrt mit Bezug auf die obdachlosen nach den Luftangriffen

(Quelle für die nachfolgenden Bilder "alte Ausgaben der WAZ-Zeitung")

Nachfolgend Zivilisten beim aufsuchen eines Luftschutzkellers in der Innenstadt

Nachfolgend zerstörte Ruhrbrücken, die den Vormarsch der Amerikaner aufhalten sollten



Ein typisches Bild, ein Mann sitzt auf einem Blindgänger inmitten von Trümmer und Schutt

Aus den Trümmern wird alles mögliche gerettet, was noch zu gebrauchen ist

Nachfolgend 3 Bilder von Essener Trümmerfrauen