Luftangriff vom 25. auf den 26.Juli 1943

In der Nacht vom 25. auf den 26.Juli wird ein englischer Luftangriff auf die Essener Innenstadt und die Kruppwerke durch 705 RAF Flugzeuge (294 Lancasters, 221 Halifaxes, 104 Stirlings, 67 Wellingtons, 19 Mosquitos) geflogen.

 

Der Abwurf von Spreng- und Brandbomben dauerte in etwa eine halbe Stunde.

 

Dabei wurden die Kruppwerke und der Osten der Stadt stark getroffen

 

Doktor Gustav Krupp erleidet einen Schlaganfall von dem er sich nicht wieder erholt

 

26 britische Maschinen gehen verloren (10 Halifaxes, 7 Stirlings, 5 Lancasters, 4 Wellingtons)

Die hier gezeigten Photos wurden von offizieller Seite angefertigt. Der Grund war die Feststellung des entstandenen Schadens nach Luftangriffen.

Dazu wurde so gut wie von jedem Gebäude ein oder mehrere Photos angefertigt und auf der Rückseite beschriftet.

Die Photos sind von hoher Qualität und etwa DIN A5 groß.

Nachfolgend die Annakirche in Essen-West

Nachfolgend ein Blick in die Engstrasse (vom Friedhof aus gesehen)

Nachfolgend Haus Berge (Krankenhaus)

Nachfolgend ein Blick in die Haus Bergestrasse

Nachfolgend ein Blick in die Kirche in Bergeborbeck

Nachfolgend die Maria Himmelfahrtskirche

Nachfolgend ein Blick in die Sachsenstrasse

Nachfolgend ein Blick in die Schederhofstraße