Flak-Abteilung 462 auf der Margaretenhöhe

Die schwere Flak.Abteilung 462 hatte folgende Standorte in Essen:

 

  • ab Juli 1942 in Essen
  • 5 Batterien (1-3 schwer / 4-5 leicht) – ab Mitte 1943 eine 6.Kompanie
  • alle Batterien von Juli 1942 bis 1.4.1944 in Essen
  • Batterie 1-5 bis Ende August 1944 in Essen
  • Batterie 2,3 und 5 ab 1.9.1944 bis Ende September 1944 in Essen
  • Batterie Stab, 2 und 5 ab 1.10.1944 bis 1.12.1944 in Essen (evtl. länger)

In diesem Abschnitt werden Photos aus dem Nachlass einen Soldaten dieser Abteilung gezeigt und geben einen kleinen Einblick in den Alltag dieser Truppe.

Nachfolgend 2 Photos von abgeschossenen amerikanischen Flugzeugen durch die Flakartillerie auf der Margaretenhöhe in Essen im Jahr 1943.

Nachfolgend der Blick auf einen Fesselballon zur Abwehr von Tieffliegern.

Nachfolgend 3 Bilder von einer Begräbniszeremonie der LW Flakabteilung 462 auf der Margaretenhöhe.
Bei dem schweren Angriff vom 12.3.1943 sind 16 Soldaten der Flak-Abteilung gefallen.
Diesen wird ein militärisches Begräbnis inkl. Feierlichkeiten zu Teil.

Nachfolgend ein Photo nach dem schweren Angriff vom 12.3.1943 bei dem die Flakstellung auf der Margaretenhöhe getroffen wurde. Die Holzbaracken liegen in Trümmern.

Nachfolgend ein Blick auf zerstörte Häuser auf der Margaretenhöhe in Essen nach dem Angriff vom 19.3.1943.
Die Flakstellung scheint auch davon bertroffen gewesen zu sein, denn im Vordergrund liegt ein LW Spind in den Trümmern.

 

Nachfolgend die Ansicht auf den Stadtrand von Essen-Frintrop nach einem Angriff im August 1944. Man kann sehr deutlich die Schäden an den Häusern erkennen.

Nachfolgend eine Ansicht aus der Stellung heraus mit Blick auf die "Ruhröl Raffinerie" in Bottrop.

Nachfolgend 3 Photos von einem Stellungswechsel in Essen-Frintrop im Jahr 1944

Nachfolgend die Ansicht einer 10,5cm Flak mi 9 Abschußringen auf dem Lauf.

Nachfolgend eine Aufnahme von einem abgeschossen amerikanischen Flieger.