Luftwaffen Ballon-Sperrabteilung 208

 

 

Luftsperr-Abteilungen waren dazu da, den eigenen Luftraum mit Sperrballonen gegen feindliche Tiefflieger zu schützen und abzusperren.
Dazu wurden mit Fesselballone in die Luft auf eine bestimmte Höhe gebracht und auf der Erde mit dicken Stahlseilen verankert.

Die Seile bildeten so eine Sperre im Luftraum und zwangen so die feindlichen Flugzeuge zu einem anderen Kurs bzw. konnten diese bei Berührung stark beschädigen.

Nachfolgend ein Schnappschuß des Herrn Leutnants beim Essen fassen mit seinen Kameraden im Juni 1942 in Essen-Rüttenscheid.

Die gesamte Kompanie ist zum Essen fassen an der Feldküche angetreten, Juli 1942 in Essen-Rüttenscheid.

Sommer 1942 in Essen-Rüttenscheid.

Besuch eines höheren Offiziers in der Stellung, Oktober 1942 in Essen-Rüttenscheid.

Kameraden beim Haare schneiden im November 1942 in Essen-Rüttenscheid.

Nachfolgend 4 Bilder aus dem Herbst 1942, welches die Soldaten der Abteilung bei sportlichen Übungen zeigt.

Aufbau eines Sperrballons am Essener HBF im Februar 1943

Sportliche Betätigung am Sportplatz Uhlenkrug im Mai 1943

Nachfolgend 4 Photos von der Verleihung des EKII (Eisernes Kreuz 2.Klasse) an einen Oberleutnant der Abteilung am 19.Mai 1943

Juni 1943 - vor dem Hyssenstift

Juni 1943 - am Kaninberg

Juni 1943 - vor dem Landgericht

Juni 1943 - an der Ruhrallee

Juni 1943 - Schwanenbuschstraße 107

Sommer 1943 - Musikkapelle der Flakgruppe im Heimingshof

Nachfolgend 4 Schnappschüsse aus dem Jahr 1943

Nachfolgend 2 Photos von einem Kriegsberichterstatter, welcher an einem Sperrballon in die Luft getragen wird, um dort Aufnahmen aufzunehmen (1943).

Sportplatz Uhlenkrug - 1943

Richtfest für den Abteilungserdbunker - 1943

Nachfolgend 2 Photos der Abteilung an der Zinkhütte (1943). Auf der Lore steht der Leitspruch der Reichsbahn geschrieben "Die Räder müssen rollen für den Sieg".

Nachfolgend 2 Photos von Aufräumarbeiten an völlig ausgebrannten und zerstörten Häusern in der Nähe der Abteilung (1943).